Online Events in der Alten Tuchfabrik in Euskirchen

Unser Studio für Online Events in der Alten Tuchfabrik in Euskirchen
Unser Studio für Online Events in der Alten Tuchfabrik in Euskirchen

19. November 2020

Liebe Leser,

wir möchten Ihnen und Euch gerne einen Zwischen­stand geben, wie es in unserer Filmagentur derzeit – in Zeiten von Immer-noch-Corona – so läuft.

Nach einem Auftrags­stopp im März (alle Aufträge wurden innerhalb weniger Tage storniert) hat unsere Firma eine Entwicklung gemacht, die es in den vergangenen zwölf Jahren seit unserem Bestehen so nicht gegeben hat. Corona war und ist für uns ein Coach. Nach einer Schock­starre von einigen Tagen haben wir erkannt, dass wir Unternehmer sind, um etwas zu unternehmen. Heute sehen wir uns nicht mehr in der Opfer-Rolle, sondern in einer Pionier-Rolle. Unsere Arbeit macht uns wieder richtigen Spaß. Wir arbeiten unternehmerisch und lukrativ.

Es funktioniert nur miteinander

Denn wir haben Neues gewagt und wieder einmal erkannt: Es funktioniert nur miteinander, nicht gegeneinander. Wir haben uns mit Unternehmen zusammen­geschlossen, mit denen wir vorher noch nicht zusammen­gearbeitet hatten, und auch unsere Kunden­kontakte zusammengelegt. Zum Beispiel haben wir gemeinsam mit Christoph Leisten von X-Lighting Veranstaltungs­technik aus Mechernich ein Studio mit breit­bandiger Internet­verbindung in der Alten Tuchfabrik in Euskirchen aufgebaut. Darin können wir komplette Studio-Live-Produktionen ad hoc anbieten. Mit dabei: der Event­caterer Lemonpie, der seine Räum­lichkeiten wie wir in der Alten Tuchfabrik in Euskirchen hat.

Man darf sagen, dass man Angst hat

Die Zusammen­arbeit mit anderen Unternehmen und der Austausch mit Experten unter­schiedlichster Bereiche machen uns unheimlich großen Spaß. Jeder gibt bei der Zusammen­arbeit das, was er am besten kann. Wir haben das Gefühl, dass sich in geschäftlichen Beziehungen wieder mehr die menschliche und persönliche Seite zeigt. Man darf sich sagen, dass es einem schlecht geht, dass Aufträge fehlen, dass man zu wenig Geld hat, um alle Kosten zu decken, dass man einen Kredit aufgenommen hat oder dass man Angst hat, als Unternehmen bald nicht mehr zu existieren. Diese Offenheit hat uns als Firma und als Team­familie eine große Last von der Seele genommen. Wir haben den Wunsch, dass diese Art, miteinander zu sprechen, auch in Nach-Corona-Zeiten Bestand hat.

Kein Marketing-Sprech

Uns ist es sowohl im privaten als auch im geschäft­lichen Bereich unheimlich wichtig, verlässlich, offen und authentisch zu sein. Wir möchten, dass die Leute sagen: Mit denen möchte ich gerne zusammen­arbeiten – ohne Augen­wischerei und ohne „Marketing-Sprech“.

Wir schauen positiv in die Zukunft

Obwohl es jetzt wieder einen Teil-Lock-Down gibt und unsere Auftrags­lage stark von Veranstaltungen abhängt, schauen wir positiv in die Zukunft. Auch das ist kein „Marketing-Sprech“. Dieses Gefühl hat sich in letzter Zeit tief in uns verankert. Anfang des Jahres war dies nicht so. Wie schon zu Beginn dieses Textes erwähnt, sind wir Unternehmer, um etwas zu unternehmen. Wir haben gelernt, schnell und flexibel auf Änderungen und Vorschriften zu reagieren. Vor Corona wussten wir gar nicht, welches Potenzial in uns steckt. Wir haben einfach immer weiter gemacht, uns technisch weiter entwickelt und echte Netzwerke und Partner­schaften gebildet. Corona war für uns ein Coach und ist es immer noch.

Wir sind Unternehmer, um etwas zu unternehmen

Und da wir unser Bild hier wirklich ganz realistisch beschreiben wollen: Ja, auch Angst ist da. Die Angst, dass das, was im Frühjahr war, wieder kommt. Die Auswirkungen von Corona auf unsere Branche sind nicht absehbar. Keiner weiß, wie lange das noch geht. Aber noch mal: Wir sind Unternehmer, um etwas zu unternehmen.

Und jetzt schauen Sie sich/schaut Ihr Euch doch mal bitte unsere Fotos an! Unser Studio ist doch echt cool, oder?

Herzliche Grüße

aus der AV22 filmagenturplus

Unser Studio für Online Events in der Alten Tuchfabrik in Euskirchen
Philipp Klietz führt Regie.